logotype

 

Ganzheitliche Förderung

Die Entwicklung von Kindern verläuft ganzheitlich. Sie kann nicht in verschiedene Bereiche getrennt werden, denn diese sind miteinander vernetzt.

So entwickelt sich zeitgleich mit der Motorik auch das Gehirn. Ebenso sind die Bildung der Sprache, die Kommunikation und die emotionale Ebene eng miteinander verknüpft. Kein Kind kann in allen diesen Bereichen gleichzeitig Fortschritte machen. Das eine Kind lernt früher laufen, das andere Kind kann schneller sprechen und so hat jedes Kind seine eigenen Entwicklungsschritte, für die es viel Kraft und Energie aufzubringen hat.

Durch Erfahrungen im motorischen, im sinnlichen, im kreativen, im musischen, im sprachlichen und im sozialen Bereich erleben unsere Kinder eine ganzheitliche Förderung.

 

Sozialkompetenz

Jedes Kind macht in einer Gruppe vielfältige soziale Erfahrungen. Es lernt einem anderen Kind zu helfen oder selbst Hilfe anzunehmen, Rücksicht zu üben, zu teilen und sich in einer Gruppe zu behaupten.  

Die Kinder spielen, toben, weinen und lachen gemeinsam. Dabei lernen sie im gegenseitigen Umgang miteinander sehr viel, sie kümmern sich um andere und sind Teil einer Gruppe.

 

Erziehung zur Selbstständigkeit

Uns ist es wichtig, die Kinder zur Selbstständigkeit zu "erziehen". Dies gelingt sehr gut, indem wir sie so oft wie möglich in unser Tun mit einbeziehen. Kinder lernen in den ersten Lebensjahren besonders gerne und schnell. Sie wollen die Dinge selbst ausprobieren und erforschen.

In unserer Einrichtung dürfen die Kinder (soweit möglich) von Anfang an alleine essen. Auch bei anderen Tätigkeiten (Tisch decken, Brote richten, Anziehen, Wickeln, Klo gehen) werden die Kinder ermutigt, entsprechend ihrem Entwicklungsstand, aktiv zu sein.  

 

Individuelle Pflege und Betreuung jedes einzelnen Kindes

Jedes Kind hat seinem Entwicklungsstand gemäß unterschiedliche Bedürfnisse. Wir möchten jedes Kind in seiner Entwicklungsstufe begleiten und unterstützen. Z.B. kann ein Kind mit 10 - 12 Monaten nicht immer bis zum Mittagessen wach bleiben. Bei uns darf es schlafen, wenn es Schlaf benötigt. Wir haben die Möglichkeit, die Gruppe zu teilen, wenn ein oder mehrere Kinder eine ruhige Atmosphäre benötigen. Auch gezielte Angebote wie das Malen, Kneten, Turnen finden in der Kleingruppe statt.

Wir haben keine festen Wickelzeiten, sondern wickeln nach Bedarf.

 

Portfolios

Sie sind wichtiger Bestandteil unserer Arbeit. Jedes Kind bekommt seinen eigenen Portfolio-Ordner, zu dem seine Eltern jederzeit Zugang haben. In diesen Ordnern sammeln wir alles Wesentliche sowie Besonderheiten über das jeweilige Kind. Darin wird z.B. aufgezeigt, was das Kind schon kann, was es neu hinzugelernt hat, womit es sich gerne beschäftigt, usw. Wenn das Kind die Kinderkrippe Zwergenland verlässt, bekommt es „seinen Ordner“ mit nach Hause.

2017  Zwergenland Ruppertshofen.de   globbers joomla templates